Alle Artikel in der Kategorie “Allgemein

Willkommen bei Echinocereus Online

Liebe Freunde von Echinocereus Online,

der Frühling steht vor der Tür und es ist endlich Besserung in Sachen Wetter in Sicht. Es ist der Beginn der schönsten Jahreszeit, in der die Natur und auch unsere Kakteen aus dem Winterschlaf erwachen. Mit Beginn des Monats März zieht somit auch in unseren Kakteensammlungen wieder Leben ein. Auch wenn sich noch der eine oder andere kalte Tag bemerkbar macht, sind bereits die ersten Farbtupfer wahrzunehmen, die von Tag zu Tag durch neue Blüten bereichert werden. Ob es nun frühe Blüher wie Echinocereus davisii, milleri oder yavapaiensis sind, die uns erfreuen, oder in der Hauptblüte die großen Kelche des Echinocereus pectinatus / dasyacanthus Komplexes. Es kommt die Zeit zum Fotografieren und Bestäuben. Die Kameras stehen bereit.

Wir wünschen Ihnen eine wunderschöne Blütensaison.

Ihr Team von Echinocereus Online
Martina, Andreas und Alexander Ohr

Was ein Pflanzenname bedeutet ?

Echinocereus    echinos Igel, cereus Kerze, Säule; Igelsäulencactus
acanthosetus    acanth- Dorn; setus borstig
acifer    spitzentragend
adustus    gebräunt
aggregatus    aggreg- zugesellt, geschart
albertii    benannt nach Albert Benson
apachensis    benannt nach Vorkommen am Apache Trail, Arizona, USA
arizonicus    benannt nach Vorkommen in Arizona, USA
armatus    bewehrt, bestachelt
arteagensis    benannt nach Vorkommen im Canon de Arteaga, Coahuila / Nuevo Leon, Mexico
baileyi    benannt nach Vernon Bailey
barthelowanus    benannt nach B. Barthelow
berlandieri    benannt nach Dr. J.L. Berlandier
blanckii    benannt nach P.A. Blanc
bonatzii    benannt nach H.J. Bonatz
bonkerae    benannt nach Frances Bonker
brandegeei    benannt nach T.S. Brandegee
brevispinus    brevi- kurz; kurzdornig
bristolii    benannt nach Bristol
caespitosus    caesp- Rasen bildend
carmenensis    benannt nach Vorkommen in der Sierra del Carmen, Coahuila, Mexico
chisoensis    benannt nach Vorkommen in den Chisos Mountains, Texas, USA
chloranthus    chlor- grün; grün blühend
cinerascens    ciner- aschgrau; aschgrauwerdend, verblassend
coccineus    coccin- rot; scharlachfarben, karminrot
correllii    benannt nach Donovan S. & Helen S Correll
ctenoides    griechisch: kteis, ktenos Kamm; kammähnlich
cylindricus    cyl- Zylinder; walzenförmig, schlanksäulig, stielrund
dasyacanthus    dasy- dicht bewachsen; mit Stacheln dicht bewachsen
davisii    benannt nach A.R. Davis
decumbens    decumb- niederliegend
deherdtii    benannt nach de Herdt
delaetii    benannt nach Frantz Delaet
ehrenbergii    benannt nach Ehrenberg
engelmannii    benannt nach Dr. George Engelmann
enneacanthus    ennea- neun; neunstachelig
fasciculatus    fascicul- gebündelt
fendleri    benannt nach August Fendler
ferreirianus    ferr- Stahl, Eisen, Rost; rostfarbig
fiehnii    benannt nach Ulrich Fiehn
fitchii    benannt nach William R. Fitch
floresii    benannt nach R. Flores
fobeanus    benannt nach Friedrich Fobe
freudenbergeri    benannt nach G. Freudenberger
gentryi    benannt nach Howard S. Gentry
gonzalezii    benannt nach Gonzales Medrano
grandis    grand- gross; grossartig
hancockii    benannt nach Allan Hancock
hempelii    benannt nach Georg Hempel
hildmannii    bennant nach Heinrich Hildmann
huastecensis    benannt nach Vorkommen im Huasteca Canon, Nuevo Leon, Mexico
huitcholensis    benannt nach Vorkommen in der Sierra Huitchol, Mexico
inermis    inerm- unbewaffnet, wehrlos
klapperi    benannt nach Ingo Klapper
knippelianus    benannt nach Karl Knippel
koehresianus    benannt nach G. Köhres
kruegeri    benannt nacht Herb Krueger
kuenzleri    benannt nach Horst Künzler
kunzei    benannt nach Ernst Kunze
laui    benannt nach Alfred Lau
leanus    benannt nach James Lee
ledingii    benannt nach A.R. Leding, US-amerikanischer Botaniker
leonensis    benannt nach Vorkommen in Nuevo Leon, Mexico
leucanthus    mit weißen Blüten
lindsayi    benannt nach G. Lindsay
llanuarensis    mexicanische Bezeichnung für die Küstenregion von Sonora: Llanura Costera del Pacifico
lloydii    benannt nach F.E. Lloyd
longisetus    longi- lang; setus- borstig; langborstig
maritimus    marit- Strand; am Meeresstrand befindlich
matudae    benannt nach E. Matuda
mazapilensis    benannt nach Vorkommen in der Sierra de Mazapil, Zacatecas, Mexico
metornii    benannt nach Wolfgang Metorn
mojavensis    benannt nach Vorkommen in der Mojave Wüste
mombergerianus    benannt nach Peter Momberger
morricalii    benannt nach D.B. Morrical
neocapillus    neo- neu; capill- behaart; bezogen auf Behaarung als Sämling
neo-mexicanus    benannt nach Vorkommen in New Mexico
nigrihorridispinus    nigr- schwarz; horridus schrecklich, starrend; starrend vor schwarzer Dornen
nivosus    niv- schnee, weiß; dicht weißhaarig
obscuriensis    benannt nach Vorkommen in der Sierra Obscura, Chihuahua, Mexico
occidentalis    occi- westlich
ochoterenae    benannt nach Prof. Ochoterena
orcuttii    benannt nach C.A. Orcutt
ortegae    benannt nach Dr. Ortega
pacificus    benannt nach Vorkommen nahe am Pazifik
palmeri    benannt nach Dr. E. Palmer
papillosus    papill- Papillen, Warzen; reich mit Papillen (Warzen) versehen
parkeri    benannt nach David Parker
paucispinus    pauci- wenig; mit wenig Stacheln
pectinatus    pectin- kamm; kammförmig
pensilis    hängend
pentalophus    penta- fünf; fünfrippig
polyacanthus    poly- viel; vielstachelig
poselgeri    benannt nach Dr. H. Poselger
primolanatus    primus der erste, zuerst weichhaarig
procumbens    procumb- niederliegend, gestreckt
pseudopectinatus    pseudo- falsch; pectin- kamm; falsch kammförmig, falscher E. pectinatus (Fehlinterpretation durch Benson, Marshall u.a.)
pulchellus    pulchel- schön
rayonesensis    benannt nach Vorkommen im Rayones Canon, Nuevo Leon, Mexico
rectispinus    mit geraden Stacheln
reichenbachii    benannt nach Fr. Reichenbach
reyesii    benannt nach Antonio Reyes
rhyolithensis    benannt nach dem am Typstandort vorkommenden Vulkanitgestein Rhyolith
rigidissimus    Superlativ von rigidus, starr, steif
roemeri    benannt nach Dr. Römer, Hildesheim
roetteri    benannt nach P. Rötter
rosei    benannt nach Dr. J.N. Rose
rubispinus    rub- rot; rot bestachelt
russanthus    benannt nach den roten Blüten
salm-dyckianus    benannt nach Fürst Salm-Dyck
sanpedroensis    benannt nach Vorkommen bei Rancho San Pedro, Sonora, Mexico
santaritensis    benannt nach Vorkommen in den Santa Rita Mountains, Arizona, USA
scheeri    benannt nach F. Scheer
schereri    benannt nach Egon Scherer
schmollii    benannt nach Ferdinand Schmoll
schwarzii    benannt nach Friedrich Schwarz
scopulorum    scopul- Kliff, Felsen; von den Felsen
septentrionalis    nördlich
sharpii    benannt nach Peter Sharp
spinigemmatus    spin- Dorn, Stachel; benannt nach der stark bedornten Knospe
standleyi    benannt nach Paul C. Standley
stoloniferus    stolon- Ausläufer tragend
stramineus    stram- strohgelb
strausianus    benannt nach L. Straus
subinermis    sub- wenig, nicht immer; inerm- unbewaffnet, wehrlos; ziemlich unbewaffnet
tamaulipensis    benannt nach Vorkommen in Tamaulipas, Mexico
tayopensis    benannt nach Herkunft
toroweapensis    benannt nach Vorkommen am Toroweap Point, Arizona, USA
triglochidiatus    tri- drei; glochis spitz, hakig, Pfeilspitze, mit drei Pfeilspitzen (Dornen)
tubiflorus    tubi- Röhre; röhrenblütig
tulensis    benannt nach Vorkommen bei Tula, Hidalgo, Mexico
uspenskii    benannt nach Nikolai Semenowitsch Uspenski
venustus    venust- schön, anmutig, reizend
viereckii    benannt nach H.W. Viereck
viridiflorus    virid- grün; grünblütig
waldeisii    benannt nach Dieter Waldeis
websterianus    benannt nach Webster
weedinii    benannt nach Jim Weedin
weinbergii    benannt nach Frank Weinberg
wenigeri    benannt nach Del Weniger