Echinocereus dasyacanthus subsp. crockettianus – eine neue Subspecies mit Fragezeichen

Eine seit langen Jahren bekannte Form von Echinocereus dasyacanthus im texanischen Crockett County wurde vor kurzer Zeit von Dieter Felix und Herbert Bauer als subsp. crockettianus beschrieben. Neben Unterschieden in der Anzahl der Rand- und Mitteldornen wurde bei der Beschreibung als taxonbestimmendes Merkmal auch die konstanten Blütenfarben von rosa, dunkelrosa bis hin zu magenta mit dunkleren Mittelstreifen angegeben. Am natürlichen Standort kann dies an vereinzelnen Stellen, zum Beispiel an kleinen Populationen in Straßennähe, durchaus beobachtet werden. Bezieht man in die Untersuchungen jedoch auch die privaten Liegenschaften der örtlichen Rancher ein, ist dieses Merkmal nicht mehr in dieser Deutlichkeit als Abgrenzung aufrecht zu erhalten. In unserer Veröffentlichung „Die fantastischen Blüten von Echinocereus dasyacanthus“ wurde bereits 2011 auf den Seiten 84 bis 97 ein kleiner Teil dieser Farbvarianz vorgestellt, aber in der Umkombination trotz Auflistung im Literaturverzeichnis nicht berücksichtigt. Nachfolgend eine kleine Auswahl von Farbkombinationen am natürlichen Standort.

crock01 crock02 crock03 crock04 crock05 crock06 crock07 crock08 crock09 crock10