Alle Artikel mit dem Schlagwort “scheeri

Die Echinocereus scheeri Gruppe

Eine neue Sonderausgabe der Arbeitsgruppe Echinocereus

Die Echinocereus scheeri Gruppe

Nachfolgend das Vorwort des Autors:

Mit dieser Sonderausgabe über die „scheeri-Gruppe“ setzt die Arbeitsgruppe Echinocereus ihre Tradition fort, Themen zu bestimmten Artengruppen aufzubereiten und als monografische Publikation interessierten Kakteenfreunden zugänglich zu machen. Diese Ausgabe ergänzt die nachfolgend aufgeführte Buchreihe der Arbeitsgruppe Echinocereus um ein weiteres interessantes Fachbuch. Bisher erschienene Publikationen der Arbeitsgruppe Echinocereus sind:

Echinocereus engelmannii (K. BRECKWOLDT & J. RUTOW, 1992 ed.1, 1996 ed.2)
Echinocereus-polyacanthus-Komplex (K. BRECKWOLDT & H. MATYLEWICZ,1996)
Echinocereus-pectinatus/dasyacanthus-Gruppe (G.R.W. FRANK, 1997)
Echinocereus-longisetus-Komplex (G.R.W. FRANK, E. SCHERER & K. NEUMANN, 1998)
Echinocereus-scheeri-Gruppe (W. RISCHER & W. TROCHA, 1999)
Die Echinocereen der Baja California (G.R.W. FRANK, M. & A. OHR & R.CHR. RÖMER, 2001)
Der Echinocereus-reichenbachii-fitchii-Komplex (W. BLUM, D. FELIX, T. & J. OLDACH, 2005)
Chihuahua – Kakteenreise durchs Tarahumara-Land (W. RISCHER, 2007)
Echinocereus – Die Sektion Wilcoxia (W. BLUM, D. FELIX & D. WALDEIS, 2008)
Echinocereus – Die parkeri-Gruppe (D. FELIX & W. BLUM, 2011)
Echinocereus – Der viridiflorus-Komplex (W. BLUM, D. FELIX & H. BAUER, 2012)
Die Echinocereus-triglochidiatus-Gruppe (W. BLUM, T. & J. OLDACH & W. BAUES, 2015)

Dieses Buch basiert auf einer lang vergriffenen Sonderausgabe der AG Echinocereus (RISCHER & TROCHA 1999). Damit soll allen interessierten Kakteenfreunden der neueste Kenntnisstand in der Echinocereus-scheeri-Verwandtschaft vermittelt werden. Die Dokumentation ist das Ergebnis vieler Reisen an die heimatlichen Standorte der einzelnen Taxa in den mexikanischen Bundesstaaten Chihuahua, Durango, Sinaloa und Sonora. Weitere langjährige Beobachtungen in Kultur (Gewächshaus) und das Studium der Literatur und von Herbarbelegen haben meine Kenntnisse über diesen Verwandtschaftskomplex vertieft. Die Ergebnisse sind nach dem aktuellen Wissensstand zusammengestellt worden und sollen auch dazu beitragen, die Verwandtschaftsbeziehung bzw. Evolution dieser Pflanzengruppe zukünftig besser zu verstehen und auch die einzelnen Unterarten möglichst exakt bestimmen zu können.
Erstaunlich ist, dass in den vergangenen anderthalb Jahrzehnten zwar neue Taxa benannt wurden, aber über andere langjährig bekannte Pflanzen kaum neue Nachweise bekannt wurden. Die Dokumentation erhebt daher natürlich nicht den Anspruch auf Vollständigkeit, sondern wird in der sicheren Erwartung verfasst, dass auf die Fachwelt noch einige Überraschungen in den schwer zugänglichen Gebirgen Westmexikos warten.
Die hier behandelten Arten gehören durch ihre großen, in der Farbenpracht so herrlichen Blüten zum Schönsten, was die Gattung Echinocereus hervorbringt!

Bezug direkt bei der Arbeitsgruppe Echinocereus