Echinocereus pectinatus subsp. rutowii

Im britischen Online Magazin „The Cactus Explorer“ wurden gestern in Ausgabe 12 die gelb/gelb-orange blühenden Formen von Echinocereus pectinatus als Echinocereus pectinatus subsp. rutowii neu beschrieben. Die bereits seit vielen Jahren bekannten und in Sammlungen verbreiteten Formen der Gegend um Cumbres de Majalca, Sierra el Tambor, Cusihuiriachic, El Aguaje, Terrazas und südlich Cuauthemoc erhielten ihren Status im wesentlichen aufgrund des geographisch abgrenzbaren Vorkommens, die abweichende Farbe der Frucht und des Fruchtfleisches, die abweichende Blütenfarbe und die geringere Anzahl von Randdornen.

Kritisch ist von unserer Seite zu bemerken, dass unsere Beobachtungen diese Eindeutigkeit der Merkmale, insbesondere bezüglich der Frucht und Anzahl Randdornen, nicht bestätigen können. Sowohl in den Populationen von Echinocereus pectinatus subsp. rutowii als auch an anderen Standorten von Echinocereus pectinatus sind die beschrieben Abgrenzungsmerkmale nicht eindeutig nachzuweisen. Nicht näher betrachtet wurden bei der Erstbeschreibung die bunt blühenden Population an den Randgebieten von Echinocereus pectinatus subsp. rutowii in der Umgebung von General Trias und Aldama. Die von uns derzeit noch nicht veröffentlichten Standortangaben zu den Populationen von Echinocereus pectinatus (Detras und Delante) sowie zwei weiterer unveröffentlichter Habitate lassen sicher eine zukünftige Bewertung in einem anderen Licht erscheinen. Wir werden zu gegebener Zeit hier oder in Fachzeitschriften darüber berichten.

Lesen Sie kostenlos die komplette Erstbeschreibung unter: http://www.cactusexplorers.org.uk/Explorer12/Cactus%20Explorer12_complete.pdf